Volleyball: Fighting Kangaroos wollen zurück in die Erfolgspur

Die Fighting Kangaroos Chemnitz wollen nach ihrer Heimniederlage zuletzt gegen Bas Soden am kommenden Wochenende wieder punkten.

Dabei müssen die Chemnitzerinnen bei der Erstligareserve von Allianz MTV Stuttgart antreten und hoffen laut eigener Aussage auf zwei Punkte.

Für dieses Vorhaben stehen die Chancen zumindest laut Statistik nicht schlecht, denn die Schwäbinnen konnten bisher erst eines ihrer bereits vier Heimspiele gewinnen.

„Wir nehmen das junge Team dennoch nicht auf die leichte Schulter. Immerhin konnten sie dem Vorjahresmeister Grimma, dem SV Lohhof und Erfurt einen Satz abtrotzen“, blickt Känguru-Trainer Niklas Peisl voraus.

Mit einem ausgeglichenem Punktekonto von zwei Siegen und zwei Niederlagen, rangieren die Chemnitzer Volleyballerinnen derzeit auf Platz acht der Tabelle, punktgleich mit vier weiteren Mannschaften.

Anpfiff zur Begegnung ist 16:00 Uhr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar