Volleyball: Kängurus gewinnen gegen Bad Soden

Mit einem 3:1-Auswärtserfolg bei der favorisierten TG Bad Soden verschaffen sich die Fighting Kangaroos Luft im Kampf um den Klassenerhalt und festigen mit dem achten Tabellenplatz ihre Mittelfeldambitionen.

Wie intensiv das Volleyballduell geführt wurde zeigt ein Blick auf die Satzergebnisse und Spielzeit. Erst nach nahezu zwei Stunden wurde der Krimi im hessischen Bad Soden zu Gunsten
der Fighting Kangaroos entschieden. Damit revanchierten sich die Chemnitzerinnen für die Heimniederlage im Hinspiel (1:3). 

Im ersten Durchgang sah man sich bis zum Ende des Satzes ständig im Rückstand.

Auch im zweiten Satz rannten die Chemnitzerinnen schon früh einem Rückstand hinterher, konnten diesen jedoch, anders als im ersten Satz, nicht mehr aufholen. So glichen die Gastgeber
aus und gestalteten das Spiel damit wieder offen. In den dritten Spielabschnitt starteten die Gäste aus Sachsen – wie sollte es anders sein – erneut mit einem Rückstand.

In den vierten Satz starteten beide Teams ausgeglichen. Kein Team konnte sich bis zum Ende des Durchgangs entscheidend absetzen. So brauchte es auch drei Matchballe bis zum
ersehnten Chemnitzer Auswärtserfolg.

Nach diesem Erfolg hat das Team den achten Tabellenplatz verteidigt und damit die vor Saisonbeginn angestrebte Mittelfeldposition gefestigt.

Einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt und auch Mittelfeldposition können die Kangaroos bereits am kommenden Samstag machen. Dann empfangen die Beuteltiere die Erstligareserve von Allianz MTV Stuttgart.

Angepfiffen wird die Begegnung gegen die Schwaben am Samstag, 2. Februar um 19 Uhr.