Volleyballerinnen kehren leer heim

Die Fighting Kangaroos Chemnitz sind beim Aufstiegsaspiranten SV Lohhof klar mit 0:3 unterlegen gewesen.

Nach nur 59 Spielminuten mussten die „Kängurus“ mit leerem Beutel wieder die Heimreise nach Sachsen antreten. Durch die Niederlage rutschen die Chemnitzer Volleyballerinnen auf den 7. Tabellenplatz ab.

Vor 500 Zuschauern in Unterschleißheim wurde der Tabellenzweite SV Lohhof seiner Favoritenrolle gerecht und setzte die Chemnitzer Mannschaft von Beginn an unter Druck. Die routinierten Gastgeberinnen dominierten den ersten Satz deutlich. In den beiden darauffolgenden Durchgängen konnte sich das Team von Kangaroo-Coach Mirko Pansa zwar steigern – aber nicht entscheidend. Ohne Kapitänsfrau Stacey O’Connor, die mit Achillessehnenproblemen ausfiel, und die Grippe geplagte Carolin Bilz gab es in Bayern nichts zu holen. Der zweite und dritte Abschnitt ging ebenfalls an die Gastgeberinnen vom SV Lohhof.

Am kommenden Samstag empfangen die Chemnitzerinnen in der Sporthalle an der Forststraße das SWE Volley-Team aus Erfurt.

Lesen Sie mehr Aktuelles aus der Chemnitzer Welt des Sports oder erfahren Sie die aktuellen Volleyball-Ergebnisse!

Hier geht es zur offiziellen Homepage der Chemnitzer Volleyballerinnen!