Volleys holen Meistertitel

Chemnitz – Die Volleyballerinnen des Chemnitzer Polizeisportvereins haben am Samstag die Meisterschaft in der 3. Liga Ost bejubeln können.

Zuvor hatten die Chemnitzerinnen in einem hochklassigen Heimspiel den TV Planegg-Krailing mit 3:1 bezwingen können.

Die Rekordkulisse von mehr als 360 Zuschauern in der Sporthalle an der Forststraße sahen von Anfang an ein umkämpftes Duell. Großen Anteil daran hatten die Gäste aus Bayern, die hochmotiviert nach Chemnitz gereist waren, um mit einem Sieg noch ihre Chancen auf den 3. Platz zu wahren.

Dank des besseren Satzkoeffizienten sind die Chemnitzerinnen durch ihren ärgsten Konkurrenten aus Augsburg nicht mehr vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. Damit geht für den CPSV eine Saison mit Auf und Abs zu Ende. Mit einer Serie von sechs gewonnenen Heimspielen in Folge holten sich die Volleys am Ende den verdienten Lohn.

Der Aufstieg der Volleys in die 2. Bundesliga ist bereits seit einiger Zeit beschlossene Sache – die Lizenz dazu ist schon erteilt. Die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit laufen bereits auf Hochtouren. So soll das Team weiter verstärkt werden. Zudem sind die Verantwortlichen noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren, um die höheren Kosten für die 2. Bundesliga abzudecken.