Volleys nehmen neuen Anlauf

Chemnitz – Die Volleyballerinnen des Chemnitzer Polizeisportvereins bereiten sich aktuell intensiv auf die anstehende 3-Liga-Saison vor.

Unter dem neuen Namen „Dentalservice-Gust-Volleys“ nehmen die Chemnitzerinnen einen neuen Anlauf. Aktuell ist aber weniger Arbeit mit dem Ball gefragt, als vielmehr Kraft-Grundlagentraining, um sich die nötige Fitness zu holen.
Sportlich hatten die Volleys im März mit dem Meistertitel den Aufstieg in die zweite Liga perfekt gemacht.

Im Mai erfolgte allerdings der Schock: finanziell sei der Spielbetrieb in der zweithöchsten Klasse nicht zu stemmen. Daraufhin rumorte es im Team und nur mit viel Überredungskunst und Verhandlungsgeschick konnten die Spielerinnen zu einem weiteren Start in der 3. Liga überredet werden.

Mit Frieder Heinig konnte außerdem ein talentierter Trainer verpflichtet werden. Der 26-jährige angehende Sportwissenschaftler der Universität Leipzig hat mit den Chemnitzer Schmetterlingen viel vor. Die Dentalservice-Gust-Volleys starten Ende September mit dem ersten von drei Auswärtsspielen am Stück in die neue Saison. Das erste Heimspiel findet erst am 28. Oktober in der heimischen Halle an der Forststraße statt.