Vollsperrung an der Waldschlößchenbrücke in Dresden

Auf der Waldschlößchenstraße, Ecke Radeberger Straße und auf der Stauffenbergallee, Einmündung Radeberger Straße kommt es zwischen dem 16.und 18. Juli zu Verkehrseinschränkungen. Grund ist die Verlegung der Fernwärmeleitung. +++

Planungsabschnitt 1 – Brücke und linkselbische Straßenanschlüsse

Auf dem Stahlbau-Vormontageplatz Altstädter Elbseite setzen die Arbeiter ihre Korrosionsschutztätigkeiten fort. Zur Montage der Altstädter Vorlandbrücke stellen sie das erste V-Stützenpaar auf. Außerdem kommen die Hauptträger darauf. Aus Belgien werden kontinuierlich Hauptträger und V-Stützen, die zur weiteren Montage nötig sind, nachgeliefert. An der Neustädter Vorlandbrücke montieren die Brückenbauer den letzten Hauptträger oberstromseitig. Der Hauptträger unterstromseitig wird zur Montage vorbereitetet. An den bereits ausgerichteten und verschweißten Hauptträgern ergänzen zusätzliche seitliche Kragträger die Konstruktion. Sie dienen der späteren Aufnahme von Rad- und Fußwegen.

Planungsabschnitt 2 – Tunnelbau und Straßenanschlüsse

Auf der Stauffenbergallee entstehen Voraussetzungen für die Umlegung der Fernwärmeleitung. Das Segment 24 des Haupttunnels wird geschalt undbewehrt. Auf der Waldschlößchenstraße errichten die Bauleute von der Bautzner Straße bis zur Arndtstraße Gehwege, Parkplätze und Baumscheiben. Im Nebentunnel Ost stehen Arbeiten in den Rampenzonen auf dem Programm. Im Tunnel selbst erfolgt die Leitungsverlegung. Das Portal des Haupttunnels wird betoniert.

Verkehrshinweise:

Das Käthe-Kollwitz-Ufer und die Bautzner Straße sind zweispurig befahrbar. Die Waldschlößchenstraße ist selbst für Anlieger nicht durchgehend nutzbar. Auf der Waldschlößchenstraße, Ecke Radeberger Straße und auf der Stauffenbergallee, Einmündung Radeberger Straße kommt es zwischen dem 16.und 18. Juli zu Verkehrseinschränkungen.

Grund ist die Verlegung der Fernwärmeleitung ab Freitag bis Sonntag. Während der Nachtstunden in diesem Zeitraum ist die Radeberger Straße teilweise voll gesperrt. Umleitungen sind dann ausgeschildert.

Der Elbradweg wird aufgrund der Verlegung des Hauptträgers nahe des Neustädter Widerlagers wieder auf seine ursprüngliche Lage zurück verlegt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!