Vollsperrung nach Rohrbruch im Leipziger Nordosten

Leipzig – Nach einem Rohrschaden ist die Kreuzung Dimpfelstraße / Löbauer Straße seit Dienstagmorgen voll gesperrt. Laut der Wasserwerke Leipzig war eine 104 Jahre alte und 17,5 Zentimeter starke Trinkwasserleitung gebrochen. 

Am frühen Nachmittag war der Schaden behoben und das Wasser wieder da. Da die Wasserwerke aber die Straße instand setzen müssen, bleibt der Bereich weiter gesperrt.

 

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

 

Aus diesem Grund fährt die Buslinie 77 der Leipziger Verkehrsbetriebe mit Umleitung. Die Haltestellen in der Zittauer Straße sowie in der Taubestraße können nicht bedient werden. Für die Fahrgäste wurden in der Zittauer Straße und in der Löbauer Straße Ersatzhaltestellen eingerichtet. Verkehrsteilnehmer sollten den Bereich möglichst weiträumig umfahren. Voraussichtlich Mitte kommender Woche werden die Arbeiten beendet sein und die Sperrung kann wieder aufgehoben werden.