Volvo-Fahrer in Ostsachsen tödlich verunglückt

Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Montagabend auf der Staatsstraße 156 bei Bischofswerda.

Ein Volvo war gegen 21.00 Uhr zwischen Bischofswerda und Neustadt/ Sachsen unterwegs.

Als das Auto plötzlich nach links von der Straße abkam und gegen eine Wildbrücke knallt. Der Volvo fängt sofort Feuer. Ersthelfer können den Fahrer aus dem Emsland noch aus dem Wrack befreien und versuchen, den Mann wiederzubeleben.

Der Fahrer stirbt jedoch noch am Unfallort. Eine Ersthelferin erleidet einen Schock und muss ins Krankenhaus nach Bischofswerda gebracht werden.

Die Staatsstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Quelle: Audiovision Chemnitz