Vom Brauen zum Bauen

Leipzig - Neuer Charme für ein altes Gemäuer: Auf dem Gelände der alten Sternburg-Brauerei in Lützschena-Stahmeln soll ein neues Wohnquartier entstehen. 350 Wohnungen, eine Kindertagesstätte und ein Lebensmittelmarkt sind geplant. Seit Montag werden die Entwürfe ausgestellt.

© Leipzig Fernsehen

An der Halleschen Straße wurde bis in die 1990er hinein Bier gebraut. Von den besten Jahren der alten Sternburg-Brauerei ist heute nicht mehr viel zu sehen: Das Gelände in Lütschena-Stahmeln liegt seit Jahren brach. Doch nun will die Stadt Leipzig dem Areal neues Leben einhauchen. Auf etwa 51.000 Quadratmetern soll ein neues Quartier mit etwa 350 Wohnungen entstehen.

Das Stadtplanungsamt und der Grundstückskäufer hatten dazu fünf Planungsbüros beauftragt, sich konkrete Ideen zur Umsetzung zu machen

Eine Arbeitsgemeinschaft mehrerer Büros lieferte den Siegerentwurf und kann sich über 13.000 Euro Preisgeld freuen. Insbesondere ökologische Aspekte sollen in der Umsetzung berücksichtigt werden. Auch über ein nachhaltiges Mobilitätskonzept wird nachgedacht.

Der nächste Schritt wird die Überarbeitung des siegreichen Entwurfs sein. Alle Entwürfe für das neue Bauprojekt sind noch bis zum 22. März in der vierten Etage des Neuen Rathauses zu sehen.