Vom Einkaufsbummel direkt ins Gefängnis

Am Dienstagabend, gegen 19:00 Uhr, bummelte die 33-jährige Tatverdächtige durch eine Buchhandlung in der Georg-Schumann-Straße in Leipzig (Möckern).

Angetan hatten es ihr besonders Adventskalender, Weihnachtsdeko, verschiedene Schreibartikel und Bücher im Wert von 385,00 Euro, die sie gleich in ihrem Plastikbeutel verstaute.
 
Anschließend verließ sie das Geschäft ohne die Ware zu bezahlen. Doch sie wurde von den Mitarbeitern bemerkt und gestellt. Die Frau wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Sie stand unter Alkoholeinfluss (0,86 Promille) und hatte nach eigenen Angaben Betäubungsmittel zu sich genommen.

Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass sie mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Daraufhin ging es direkt in die JVA Leipzig.