Vom Grillen, Schlemmen & Trends

Der Sommer hat begonnen und wir alle sind damit beschäftigt, Holzkohle, Steaks, Würstchen, Bier und dergleichen mehr für die Grillparties beizuschaffen, und sind nur allzu gern offen für die neuen Trends, die uns hier und da erreichen!

Vegetarier, Veganer und Frutarier

So sind es z. B. die bekannten großen Fleischwarenhersteller, die sich nun auch dem Trend der fleischlosen Kost verschrieben haben und leckere Alternativen, wie beispielsweise die Veggie-Wurst, Grill-Steaks, Burger, Nuggets, Klöschen und dergleichen mehr – was ihnen auch echt gelungen ist – anbieten. Durch den Bekanntheitsgrad dieser Firmen und die wiederholte Werbung im TV, finden sich diese nun auch immer häufiger auf unseren heimischen Speisetellern wieder.
Natürlich gab’s zuvor auch schon eine fleischlose Produktpalette oder einfach Käse, umhüllt mit einer Panade oder Ähnlichem, aber diese zu erweitern und geschmacklich gar zu verbessern, kann ja nicht schaden und ist willkommen. Und da man in diesem Zusammenhang auch immer gerne von Vegetariern und Veganer spricht, hier eine kleine Unterscheidung, inklusive der „Nebenarten“, damit man demnächst mitreden kann, wenn sogar Frutarier mit im Spiel sind.

Vom Feuer zum neuen weißen Eis

Die Frozen-Yoghurts. Verlockend und in aller Munde, lächeln sie uns aus der Tiefkühltruhe (oder von den mittlerweile vielfach verbreiteten Ständen) an, und geben uns beim Zugreifen auch schon zugleich ein gutes Gefühl, denn sie haben weitaus weniger Kalorien als ihre Artverwandten: Das Eis! Wenn wir sie dann auch noch selbst zubereiten und kreativ bei der Verzierung sind, um diese dann zum Verkürzen der Wartezeit auf der sonnigen Terrasse oder auf der Wiese servieren, während z.B. der Grill sozusagen auf Hochtouren läuft, dann ist uns ein Lob für diese köstliche Erfrischung ziemlich sicher! Und damit Ihr auch wisst, wie’s geht, hier eine kleine Anleitung.

Dörren für vitalstoffreiche Trockenvorräte!?

Ja, das hört man nicht so oft, aber der Sommer ist vorbei und Herbst und Winter halten mit ihren – oftmals tristen Tagen – Einzug. Wäre es da nicht schön, auch hier wieder in geselliger Runde beisammenzusitzen und etwas anzubieten, was man in dieser Form so noch nicht kennt oder eher selten zu Tisch reicht? Auch für die nächste Party mit entsprechenden Dips geeignet, denn Dörren bietet mehr als nur die bekannte Haltbarmachung von Lebensmitteln, wie beispielsweise das „Trocknen“ von Pilzen und Obst oder gar Raffiniertes! 🙂 Wer mehr darüber erfahren möchte und welche Geräte für einen selbst oder die Art der Haltbarmachung geeignet sind, der ist auf dieser Seite bestens aufgehoben

Einfach & genial

Mit Tipps, Tricks und Ideen einfach was Leckeres auf den Tisch zaubern oder sich sogar zum gemeinsamen Dörren verabreden, denn dann werden die Tage auch nicht zu lang und wer zwischendurch was Süßes möchte, der findet auf der Seite dann auch noch leckere Rezepte, die im Nu zubereitet sind.Wer weiß, vielleicht wird das ja der nächste Trend!

Viel Vergnügen!