Von den Weinfesten in Meißen und Radebeul sicher nach Hause

Am vorletzten Septemberwochenende laden die Weinfeste in Meißen und Radebeul zum Verkosten und Genießen der ausgezeichneten Sächsischen Weine ein. Für die sichere Heimreise sorgt der VVO. +++

Für die sichere Heimreise hat der Verkehrsverbund Oberelbe bei der DB Regio zusätzliche S-Bahnen Richtung Dresden bestellt. Darüber hinaus wird die Verkehrsgesellschaft Meißen mbH am Abend mehr Busse einsetzten. 
 
Am Weinfestwochenende verkehren in den Nächten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag je drei zusätzliche S-Bahnen der S 1 zwischen Meißen, Radebeul und Dresden. Die ersten der zusätzlichen Züge verlassen Meißen um 0.29 Uhr und 0.59 Uhr und fahren über Dresden weiter bis Pirna. Die letzte S-Bahn verkehrt ab Meißen 1.39 Uhr und endet 2.15 Uhr in Dresden Hauptbahnhof. In der Nacht von Sonntag zu Montag wird eine zusätzliche S-Bahn eingesetzt, die um 00:29 Uhr in Meißen startet und bis Pirna fährt.

Darüber hinaus werden die an diesem Wochenende die in Folge der umfangreichen Baumaßnahmen geplanten Schienenersatzverkehre fast vollständig ausgesetzt. Lediglich am Sonntagmorgen zwischen 4:00 Uhr und 6:00 Uhr verkehren einige Busse. Die zusätzlich eingesetzten nächtlichen Züge können somit auch zwischen Coswig und Dresden-Neustadt planmäßig verkehren. 

Auch die Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) bietet zusätzliche Abfahrten an. Die Stadtverkehrslinien A, B und C verkehren zusätzlich bis spät in die Nacht. Am Freitag, Samstag und Sonntag werden außerdem Nachtfahrten in die Region angeboten. Planmäßig sind Freitag und Samstagnacht auch die Nachtbusse Richtung Brockwitz und Coswig in Einsatz, die den Besuchern eine sichere Heimfahrt anbieten.

Quelle: VVO

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar