Vor einem Jahr: Erste Sachsen in Corona-Quarantäne

Sachsen - Vor einem Jahr durften erstmals fünf Personen aus dem Freistaat wegen Verdacht auf Covid-19 ihre Wohnungen nicht verlassen. Sie sollen Gäste auf dem Kreuzfahrtschiff "Westerdam" gewesen sein.

Sachsens erste Quarantäne-Personen im Februar 2020 stammten aus dem Landkreis Meißen und der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Sie blieben gesund, wurden aber zur Sicherheit isoliert. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Sachsen über 190.000 Menschen mit Corona infiziert. Mehr zum Virus in unserem Corona-Ticker.