Vor Fahrt zur Fußballweltmeisterschaft – Impfstatus prüfen!

Fans, die sich auf den Weg zur Fußballweltmeisterschaft nach Südafrika machen, sollten sich gut über Infektionsrisiken und Schutzimpfungen informieren.

Südafrika hatte in den vergangenen Monaten Masernausbrüche zu verzeichnen. Die Erkrankung wird von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Masernimpfung kann die Erkrankung verhindern. In Sachsen werden allen, nicht sicher geschützten Personen bis zum 50. Lebensjahr zwei Impfungen empfohlen.

Ebenso stellt Tollwut zurzeit ein Problem dar; landesweit kommt in Südafrika Tollwut vor. Auch in Städten besteht durch streunende Hunde diese Gefahr. Jeder sollte wissen, dass nach einem Biss durch ein tollwütiges Tier nur die passive Impfung mit einem Tollwut-Immunglobulin und mehrere Tollwutimpfungen den tödlichen Ausgang der Erkrankung verhindern können.

Auf eine weitere gesundheitliche Gefahr für Südafrika-Reisende weist das Gesundheitsamt zusätzlich hin: Aufgrund von Hygienemängeln kann es über Trinkwasser, Nahrungsmittel, Handkontakt und Gegenstände zur Infektion mit Hepatitis A oder Typhuserregern kommen. Bereits eine Impfung, auch kurz vor der Reise bietet einen wirksamen Schutz vor Hepatitis A und Typhuserkrankungen. Trotzdem ist auf Reisen immer eine gute Nahrungsmittelhygiene angeraten, z. B. aus industriell abgepackten Wasserflaschen trinken.

Unter Berücksichtigung individueller Risiken der Reisenden sind auch Impfungen gegen Hepatitis B und Cholera zu erwägen. Gelbfieberimpfungen und Malariavorsorge sind für die Austragungsorte der Fußball–WM nicht erforderlich.

„Grundsätzlich sollte eine Reise immer Anlass geben, seinen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung, Keuchhusten überprüfen zu lassen, der alle zehn Jahre aufgefrischt werden soll“, erklärt Amtsarzt Dr. Liebhard Monzer.

Zum Schluss sei auch an die hohe Durchseuchung mit AIDS – Erregern und deren Übertragung durch Sexualkontakt erinnert. Vorsorgemaßnahmen sind immer sinnvoll und ins Gedächtnis zu rufen.
Hinweis: Rechtzeitig vor Reiseantritt kann man sich bei der Impfstelle des Gesundheitsamtes, Am Rathaus 8, Zimmer 240 beraten und immunisieren lassen. Um Terminvereinbarung unter Rufnummer 0371/488-5333 wird gebeten. Die reguläre Sprechzeit der Impfstelle ist jeweils dienstags und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar