360 Grad Art-in-Motion-Show öffnet

Dresden - Eine Ausstellung von Claude Monet über Vincent van Gogh hin zu Gustav Klimt lässt klassisch gehängte Bilder erwarten. Das Projekt „Monet2Klimt“ in der wenig bekannten Halle 7b der Zeitenströmung beweist ab Freitag, dass es auch anders geht.

 

Die Multimedia Schau wirft einen völlig neuen Blick auf kreative Welt der wohl beeindruckendsten Künstler des vergangenen Jahrhunderts. In einem 360 Grad-Rundum-Blick können Dresdner die Meisterwerke auf einer 5 Meter Leinwand digital aufbereitet erleben. Das Ausstellungs-Projekt entstand durch eine Künstlergruppe aus Estland, die sich aus Grafikexperten, Künstlern, Komponisten und Regisseuren zusammensetzt. Deren Vorbereitungsarbeiten für die Inszenierung in Dresden dauerten über zwei Jahre.

Projektmanager Anthony Stavanchanskyy hat Anja Herrmann vor der Eröffnung am Freitag exklusive Einblicke gewährt.

© Sachsen Fernsehen