Vorbereitung der Hochwasserschutzanlage an der Flutrinne Kaditz

Es kann ab dem 17.02.2010 zu Halte-, Parkverboten und zu Gehwegsperrungen entlang der Böcklin-und Kötzschenbrodaer Straße kommen. Der Geh-und Radweg hinter dem Ballhaus Watzke wird zeitweise voll gesperrt sein.+++

Ab dem 17. Februar bis Ende des Monats erfolgen im Auftrag der Landestalsperrenverwaltung (LTV) entlang der Böcklinstraße und der Kötzschenbrodaer Straße Baumschnitt- und Fällungsarbeiten. Sie sind eine vorbereitende Maßnahme für den Bau von Hochwasserschutzanlagen an der Flutrinne Kaditz.

Bis 2012 entsteht auf etwa vier Kilometern Gesamtlänge eine Hochwasserschutzanlage mit einer etwa 865 Meter langen Hochwasserschutzmauer mit mobilen Elementen und einem neuen etwa 500 Meter langen Deichabschnitt. Der vorhandene Deich und das Hochufer der Flutrinne werden erhöht.

Dafür müssen nun zunächst etwa 15 Sträucher und Jungbäume sowie 32 weitere Bäume gefällt werden.
Ursprünglich war geplant, Teile des Baumbestandes entlang der Kötzschenbrodaer Straße zu erhalten. Dies lässt sich aufgrund von Erkenntnissen aus aktuellen Untersuchungen aber nicht umsetzen. Die LTV hat sich mit der Landeshauptstadt Dresden deshalb verständigt, dass die Landestalsperrenverwaltung im Projektgebiet zusätzliche Ersatzpflanzungen und Ausgleichsmaßnahmen durchführt.

Quelle: Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar