Vorbereitungen für Chemnitzer Filmnächte 2014

Nach der erfolgreichen Filmnächtesaison 2013 geht das Chemnitzer Filmnächteteam nun in die Planungen für die Saison 2014.

„Das Besucherplus von 32 Prozent in diesem Jahr hat uns ermutigt und bestärkt unseren Erfolg mit den Filmnächten fortzusetzen“ meint Jörg Polenz vom Chemnitzer Filmnächteteam. 2013 schrieb man schwarze Zahlen und auch sonst liest sich die Saison 2013 als Erfolgsgeschichte.

Neben dem Besucherplus, insgesamt kamen mehr als 24.600 Gäste, kam in einer Besucherbefragung der Organisatoren heraus, dass weit mehr als 90% der Befragten mit der Programmauswahl zufrieden waren. Immer wieder lobend erwähnt wurden die großartige Atmosphäre und die hohe Servicequalität. Auch Unerwartetes förderte die Befragung zu Tage: Wer hätte gedacht, dass ein knappes Drittel der Gäste gar nicht aus Chemnitz, sondern aus dem Umland und darüber hinaus kommen? Dennoch haben die Befragten auf Verbesserungspotentiale, wie die Bequemlichkeit der Stühle, mehr überdachte Plätze oder die Entwicklung des gastronomischen Angebots, hingewiesen; Aufgaben, die 2014 angegangen werden.

Bereits jetzt steht fest, die Filmnächte 2014 werden am 3. Juli 2014 beginnen und am 31. August 2014 enden. Sie werden wie gewohnt auf dem Theaterplatz vor der einzigartigen Kulisse von Oper, Kunstsammlungen und Kirche mit seiner fantastischen Atmosphäre stattfinden. Programmatisch erwarten die Gäste wieder aktuelle Kinoproduktionen und Filmklassiker aus den vergangenen Jahrzehnten. Auch die Kurzfilmnacht wird es wieder geben.

Zusätzlich möchte man in 2014 die Kunstfilmnacht wieder auflegen. Diese hatte 2011 letztmalig stattgefunden und mit den Filmen „Mein Mann Picasso“ und „Zeichnen bis zur Raserei“ über Ernst Ludwig Kirchner brilliert. Im Konzertbereich wird vor allem die Comedy- und Klassiksparte weiter ausgebaut. Derzeit bemüht sich das Chemnitzer Filmnächteteam außerdem für das Stadtfest 2014 (29. bis 31. August 2014) ein ansprechendes Programm aus Pop- und Rockmusik auf die Bühne zu bringen. Dies alles ist Teil der Zusammenarbeit des Chemnitzer Filmnächteteams und der Stadtverwaltung zu Belebung der Innenstadt mit dem Theaterplatz. Noch im Oktober wird man sich zusammensetzen um über die weitere Entwicklung des Festivals zu beraten.

„Um auch 2014 wieder einen Erfolg werden zu lassen, stehen wir bereits heute mit unseren Chemnitzer und auswärtigen Partnern in Kontakt. Denn das ist ja unser Anspruch, jedes Jahr ein bisschen besser zu werden und dem Besucher ein noch schöneres Filmnächteerlebnis zu verschaffen.“ so Jörg Polenz. Wie die Planungen dann konkret aussehen werden, wird der das Chemnitzer Filmnächteteam in den nächsten Monaten bekannt geben: „Soviel kann ich schonmal verraten: Es wird spannend“ vertröstet Polenz auf die kommenden Monate.