Vorbereitungen fürs Leipziger Lichtfest

Am 9.Oktober will die Stadt Leipzig mit dem Lichtfest wieder an die friedliche Revolution von 1989 erinnern. Die Besucher können sich wieder auf ein multimediales und emotionales Programm auf dem Augustusplatz freuen. +++

Die Stadt Leipzig will auch in diesem Jahr mit dem Lichtfest an die Friedliche Revolution von 1989 erinnern. Zwar wird das Fest am 9. Oktober kleiner ausfallen, als zum 25-Jährigen Jubiläum im letzten Jahr, trotzdem können sich die Besucher wieder auf in multimediales emotionales Programm auf dem Augustusplatz freuen. Das Motto ist in diesem Jahr Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit?

Das Lichtfest beginnt auch in diesem Jahr mit dem Friedensgebet in der Nikolaikirche. Um 20 Uhr beginnt dann das eigentliche Lichtfest auf dem Augustusplatz. Erstmals steht die Bühne dabei vor dem Gewandhaus. Neben dem Chor der Oper Leipzig und Moderatorin Pinar Ataly wird auch Florian Lukas seinen Teil zum Programm beitragen. Der u.a. aus „Good Bye Lenin“ und „The Grand Budapest Hotel“ bekannte Schauspieler liest u.a. Texte aus Ernst Blochs Hauptwerk „Das Prinzip Hoffnung“.

Für das Lichtfest wird natürlich auch wieder kräftig die Werbetrommel gerührt. Unter anderem sollen zwei große Schilder auf der A14 rund um Leipzig auf das Event hinweisen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar