Vorerst keine Koalas im Dresdner Zoo

Die Dresdner müssen weiterhin auf Koalas im Zoo warten. Das teilte am Donnerstag der Zoo Dresden mit. +++

Interview mit „Wolfgang Ludwig, Zoologischer Leiter“ im Video

Trotz dieser traurigen Nachricht ist der Tiergarten gut aufgestellt. Derzeit leben rund 300 Arten im Zoo, insgesamt 2.700 Exemplare. Diese wurden nun gezählt und zum Teil auch gewogen. Das hilft den Pflegern bei der Entwicklungsbeobachtung.

Vergangenes Jahr gab es auch einige Neuzugänge. Zum Beispiel zog das Kugelgürteltier „Schnalle“ aus dem polnischen Zoo in die sächsische Landeshauptstadt. Dem gefiel das Wiegen gar nicht und kugelte davon.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar