Vorgestellt: Flüchtlingsprojekt in Dresden-Gorbitz

Gewalt gegen Flüchtlinge hat eine junge Frau aus Dresden angespornt, sich für die Integration zu engagieren. Ein Nachmittag mit der Krabbelgruppe Gorbitz International.

Freitagnachmittag in der Begegnungsstätte des SUFW in Dresden-Gorbitz. Ein Anlaufpunkt für Mütter mit ihren Kindern- aus vielen Nationen. Dahinter steht die Stadtteilinitiative GO IN- Gorbitz International unter Leitung des Pfarrers Thomas Böttrich.

Interview im Video mit THOMAS BÖTTRICH Pfarrer Philippus-Kirchgemeinde

Die Mitglieder von Gorbitz International wollen die Lebenssituation von Flüchtlingen verbessern. Die Krabbelgruppe hat Daniela Härtig ins Leben gerufen, um damit der Gewalt gegen Flüchtlinge etwas entgegen zu setzen.

Interview im Video mit DANIELA HÄRTIG Gründerin Krabbelgruppe

Daniela Härtig ist selbst Mutter und so lag der Schluss nahe, ein Angebot für Flüchtlingsmütter ins Leben zu rufen. Das Leid und die Gewalt, die die Frauen in ihren Heimatländern erfahren haben, schockiert sie.

Interview im Video mit DANIELA HÄRTIG Gründerin Krabbelgruppe

Im Stadtteil haben sich viele Vereine und Initiativen zusammengeschlossen, um Flüchtlingen zu helfen. Auch das Sächsische Umschulungs- und Fortbildungswerk sitzt mit am Tisch. Regionalkoordinatorin Mariana Seeboth kommt selbst aus Russland und weiß was es heißt, sich in einem neuen Land zurechtfinden zu müssen.

Interview im Video mit MARIANA SEEBOTH Regionalkoordinatorin SUFW

Treffs wie die Krabbelgruppe helfen beim Ankommen. Auch Mütter mit kleinen Kindern, die sonst wenig aus dem Haus kommen, können so Kontakte knüpfen. Schritt für Schritt kann so der Start ins neue Leben gelingen, meint Mariana Seeboth.

Interview im Video mit MARIANA SEEBOTH Regionalkoordinatorin SUFW

Mit der Entscheidung Flüchtlingen, auch muslimischen Glaubens zu helfen, ist die evangelische Kirche in Dresden auch auf Ablehung gestoßen. Trotzdem will Superintendent Christian Behr offen bleiben, dabei aber Probleme nicht leugnen.

Interview im Video mit CHRISTIAN BEHR Superintendent Kirchenbezirk Dresden Mitte

Flüchtlingsprojekte, wie die Krabbelgruppe in Dresden Gorbitz, unterstützt die sächsische Landeskirche finanziell. Die Hoffnung ist, damit Gräben zu überwinden.

Interview im Video mit THOMAS BÖTTRICH Pfarrer Philippus-Kirchgemeinde