Vorkriegsoldtimer auf Schloss Wackerbarth

Dresden - Am Sonntag verwandelt sich Schloss Wackerbarth ab 10 Uhr zum Mekka für Oldtimer-Freude bei der „Concours d’Élégance“. 40 Wagen aus der Zeit vor 1945 sind einen Tag lang zu sehen, darunter einige der ältesten in Deutschland je zugelassenen Fahrzeuge. Gezeigt werden außerdem Wagen, von denen nur noch wenige Exemplare weltweit existieren, wie etwa ein Benz Victoria, ein Rolls Royce Silver Ghost, ein Mercedes 540 K und ein Horch 951 A. Der Eintritt kostet 12 Euro, 6 Euro für Kinder.

© carpixx

Den beliebtesten Oldtimer des „Concours d’Élégance“ 2019 sucht Schloss Wackerbarth auch in diesem Jahr gemeinsam mit seinen Gästen. Neben einem Pokal und einer Urkunde darf sich der Siegerwagen über eine hochwertige Uhr von Mühle-Glashütte freuen: die „Teutonia Sport II“ erinnert an die traditionsreiche Verbindung des Unternehmens mit dem Automobilbau. Denn schon zu Beginn der 1920er Jahre wurden bei R. Mühle & Sohn Tachometer, Drehzahlmesser und Autouhren gefertigt. In der Tradition dieser Instrumente steht heute die Teutonia Sport II.

Die Oldtimerschau auf Schloss Wackerbarth bietet neben Eleganz und Stil auf vier Rädern einen Spaß für die ganze Familie: Swingvolle Klänge und kulinarische Gaumenfreuden laden zum Entspannen und Genießen ein. Alle kleinen Gäste können sich unter anderem auf eine Hüpfburg freuen. Schloss Wackerbarth empfiehlt die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei Vorlage eines entsprechenden Tickets erhalten Gäste einen Rabatt von 1 Euro auf den Eintrittspreis.

© carpixx