Vorschau auf die Filmnächte Chemnitz 2017

Chemnitz – Die Planungen für die Filmnächte Chemnitz 2017 sind in vollem Gange. Bei einer Pressekonferenz am Montag, wurden bereits erste Programmhighlights sowie Neuerungen vorgestellt.

So soll die Filmauswahl für die kommende Saison von einem Programmbeirat, bestehend aus Chemnitzer Bürgern, noch abwechslungsreicher gestaltet werden. Bewerben können sich Interessierte dafür ab sofort unter programmbeirat@filmnaechte-chemnitz.de. Als Dankeschön winkt den Teilnehmern ein Filmpass mit kostenfreiem Eintritt für die ganze Saison.

Ein paar Programmpunkte stehen allerdings jetzt schon fest:

So wird es unter anderem wieder die beliebte Dirty Dancing Nacht mit anschließender Party im Chemnitzer Hof geben. Karten dafür, sowie für weitere Konzerte und 10 ausgewählte Filme können bereits jetzt gekauft werden.

Der zeitige Vorverkauf ist laut den Veranstaltern, der Meisterwerke Neo, auf Wunsch der Besucher eingeführt worden, um Karten zu Weihnachten verschenken zu können.

Parallel zu den Planungen für 2017 beschäftigen sich die Veranstalter bereits jetzt mit den Schwerpunkten für die Filmnächte Chemnitz bis ins Jahr 2021.

Möglich macht das ein Vertrag mit der Stadt Chemnitz bis dahin.

Langfristig ist beispielsweise geplant den Theaterplatz als Kulturquartier „Chemnitz‘ Grüne Mitte“ zu etablieren. Dafür soll es eine Kooperation mit den Kunstsammlungen, der Oper, der Petrikirche und dem Chemnitzer Hof geben. Eine Idee sieht beispielsweise die Einrichtung von zeitlich begrenzten Kinos in den verschiedenen Einrichtungen vor.

Für die kommende Saison 2017 setzen die Meisterwerke Neo aber wieder auf altbewährtes. So soll es noch mehr Konzerte, Premieren mit Filmteams und Regisseuren sowie Partys geben.