„Vorsicht Bakterien!“ – Russische Ampullen sorgen für Großeinsatz in Dresden

Am Donnerstagmittag fanden Bauarbeiter in der Nähe des Festspielhauses in Dresden-Hellerau mehrere Ampullen mit der Aufschrift „Vorsicht Bakterien“. Die Feuerwehr war sofort mit einem Großaufgebot vor Ort. +++

Mehrere Ampullen mit russischer Aufschrift „Vorsicht Bakterien“, die am Donnerstagmittag in der Nähe des Festspielhauses in Dresden-Hellerau gefunden worden, sorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Ampullen waren bei Bauarbeiten zu Tage gebuddelt worden. Das Areal war früher sowjetisches Militärgelände. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Am Nachmittag gab die Feuerwehr Entwarnung, es habe sich um ein ungefährliches Anti-Bakterium gehandelt.

Quelle: Audiovision Chemnitz