Vorsicht vor fallenden Ästen! – Sturmtief Xavier beschert stürmischen Tag

Sachsen – Während der Sturm in Leipzig am Donnerstagnachmittag noch nicht seine volle Kraft erreichte, hatte er in Norddeutschland schon einigen Schaden angerichtet. Das Sturmtief Xavier bescherte großen Teilen der Republik einen stürmischen Tag.

Im Laufe des frühen Abends soll der Sturm noch stärker werden. Er kann Geschwindigkeiten über 90 Kilometer pro Stunde erreichen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für den größten Teil Sachsens herausgegeben – und das nicht ohne Grund, denn das Laub ist noch an den Bäumen. „In den Blättern kann sich der Wind gut verfangen. So können ganze Bäume umfallen“, warnt Cathleen Weber vom DWD.

Für den Herbst ist ein solches Wetter nicht ungewöhnlich. Warme Luftmassen aus dem Süden prallen auf kalte Luftmassen aus dem Norden. Das Ergebnis sind Stürme, die sich nicht selten über Mitteleuropa austoben. Nachdem wir Xavier überstanden haben, soll das Wetter aber nicht unbedingt freundlicher werden. „Zum Wochenende und zur neuen Woche wird es sehr unbeständig. Es wird recht kühl mit maximal 13 Grad sowie weiterhin etwas regnerisch“, so Weber.

Bei orkanartigem Wetter sollte man möglichst zu Hause bleiben. Und wer wirklich raus muss: Vorsicht vor fallenden Ästen!