Vorsicht vor falschen Gewinnversprechen

Am Mittwoch erhielt ein Rentner aus Dresdenn-Leuben ein Schreiben über einen Gewinn von 8 Millionen Euro. Unbekannte versuchten so an seine Bankdaten zu gelangen. Die Polizei mahnt zu mehr Vorsicht. +++

Ein 69-Jähriger aus Dresdner-Leuben ließ sich von Betrügern nicht hinters Licht führen.

Der Senior hatte ein – auf den ersten Blick – erfreuliches Schreiben in seinem Briefkasten. Ihm wurde mitgeteilt, er hätte über acht Millionen Euro gewonnen. Für die Gewinnauszahlung müsse er lediglich den beiliegenden Personalienbogen ausfüllen und zurücksenden. Doch schon die Herkunft des Briefes ließen den Mann aufhorchen. Als Absender war eine Rechtsanwaltskanzlei in Portugal angegeben. Der 69-Jährige hatte seinerseits auch nie an Gewinnspielen teilgenommen, sodass ihm sofort klar war, dass hier Betrüger am Werk sind.

Die Unbekannten versuchen, mit der Aussicht auf einen hohen Geldgewinn, an die Personalien und auch die Bankdaten der Angeschriebenen zu gelangen. (ju)

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Lassen Sie von Gewinnversprechen nicht blenden!
Geben Sie niemals Personaldaten oder Bankdaten an Unbekannte weiter!

Quelle: Polizei Dresden