Vorsicht vor Taschendieben auf den Dresdner Weihnachtsmärkten!

Die Dresdner Polizei hat bisher 26 Straftaten aufgenommen. Mit 19 Fällen stellen Taschendiebstähle den Schwerpunkt dar. Davon haben 13 auf dem Dresdner Striezelmarkt stattgefunden. +++

In den vergangenen Tagen hatten es die Diebe vermehrt auf Rucksäcke, insbesondere auf Damenrucksäcke abgesehen.

Die Dresdner Polizei rät:

Nehmen Sie nur das Notwendigste mit auf den Weihnachtsmarkt!
Tragen Sie Rucksäcke und Taschen vor Ihrem Oberkörper!
Verteilen Sie Ihre Wertsachen körpernah!

Auf dem Striezelmarkt, als bekanntesten Dresdner Weihnachtsmarkt, registrierten die Beamten 17 Straftaten, davon 13 Taschendiebstähle. Zusätzlich suchten die Polizisten fünf Erwachsene, die nicht rechtzeitig zum Treffpunkt ihrer jeweiligen Reisegruppe erschienen waren. Alle Personen fanden sich jedoch wenig später wieder ein.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!