Vorsicht vor Zecken

Sachsen – Bei wärmerem Wetter steigt auch die Zahl der Zeckenstiche wieder an.

Die Tiere können unterschiedliche Krankheitserreger wie zum Beispiel Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME übertragen. Beim Auftreten von Krankheitssymptomen nach einem Zeckenstich sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Zu den Risikogebieten für FSME zählen in Sachsen laut Robert-Koch-Institut der Vogtlandkreis, der Erzgebirgskreis sowie die Landkreise Zwickau und Bautzen. Durch Kleidung, die möglichst viel Hautfläche bedeckt, lässt sich das Risiko eines Zeckenbefalls erheblich reduzieren.