Vortrag an der TU

Hoher politischer Besuch ist heute an der TU Chemnitz zu Gast gewesen.

Der baltische Spitzenpolitiker Mart Laar referierte im Zentralen Hörsaalgebäude über das „estnische Wirtschaftswunder“. Laar war lange Zeit, auch während der Umbruchjahre, Premierminister von Estland und wird als „Vater des estnischen Wirtschaftswunders“ bezeichnet. Seine erfolgreichen und marktorientierten Reformen brachten dem Land Anfang der Neunziger Jahre gute Wachstumsraten und beachtliche Gewinne. Der Politiker ist heute Abgeordneter des estnischen Parlaments. Der Vortrag richtete sich nicht nur an Studierende und Mitarbeiter der Uni, sondern war an alle politisch interessierten Chemnitzer gerichtet.