VVO: Lieferverzögerungen bei bestimmten Fahrzeugtypen

VVO, ZVNL und DB Regio stellen mit Ersatzkonzept Fahrplan auf der Saxonia-Linie sicher. +++

Der Einsatz von acht neuen Fahrzeugen des Typs ET 442, genannt „Talent 2“,auf der Regional-Express-Linie 50 „Saxonia“ gerät durch Lieferverzögerungen des Herstellers Bombardier Transportation ins Stocken.

Zum Fahrplanwechsel am 12. Juni 2011 sollten auf der traditionsreichen Strecke zwischen Dresden und Leipzig die modernen Elektrotriebzüge in Betrieb gehen.Dem Hersteller ist es nicht gelungen, die komplexen Zulassungsprozesse pünktlich abzuschließen. Dadurch verzögert sich die Auslieferung der Fahrzeuge bundesweit. „Wir wollten zusammen mit DB Regio Südost den Kunden auf dieser wichtigen Verbindung zum Fahrplanwechsel neue Fahrzeuge und verbesserten Komfort bieten und sind sehr unzufrieden, dass dies nun nur eingeschränkt möglich ist“, so Burkhard Ehlen,Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO).
„Wir fordern Bombardier daher auf, alles zu tun, um die Fahrzeuge schnellstmöglich in Betrieb nehmen zukönnen.“Die Auslieferungsproblematik betrifft die Triebzüge des Typs ET 442. „Wir betreten bei derZulassung zum Teil Neuland, denn der Zug basiert auf einem neuen und flexiblen Plattformkonzept. Wir arbeiten intensiv an dem sehr komplexen Zulassungsverfahren.

Die Anfang des Jahres mit dem EBA abgestimmte Planung sieht vor, dass wir in den nächsten Wochen weitere wichtige Hürden bei der Zulassung nehmen“, sagt Dr. KlausBaur, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bombardier Transportation Deutschland.

„Wir entschuldigen uns bei DB Regio Südost und ihren Kunden für die verspätete Auslieferungund für die Unannehmlichkeiten, die die Verzögerung mit sich bringt. „Betrieben wird die Saxonia-Linie durch DB Regio Südost. Besteller der Leistung sind der Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE) sowie der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL).

„Weil wir bei unseren Fahrgästen im Wortstehen,setzen wir in Absprache mit den beiden Aufgabenträgern ab dem 12. Juni ein Ersatzkonzept um, das den Fahrplan auf dem RE 50 sicherstellt“, erläutert Jan Haußner, Regionalleiter Produktion/Technik bei DB Regio Südost. „Damit sorgen wirdafür, dass die im Fahrplankonzept vorgesehenen Reisezeitverkürzungen und Anschlüsseeingehalten und wesentliche vertraglich vereinbarte Standards in vollem Umfang erbracht werden.

„Für das Ersatzkonzept stehen 20 Bombardier Doppelstockwagen aus dem Bestandder DBRegio AG zur Verfügung. Diese werden mit fünf leistungsstarken Lokomotivender Baureihe 145 bespannt. „Ich bin froh, dass es uns zusammen mit DB Regio Südostgelungen ist, ein Ersatzkonzept zu erarbeiten, das den Fahrgästen für eine Übergangszeit einangemessenes Angebot garantiert. Die Zusammenarbeit zwischen den Zweckverbänden und dem zukünftigen Betreiber lief reibungslos. Wir werden auch die durch die Lieferverzögerung auftretenden Schwierigkeiten im Sinne der Kunden lösen“, so Andreas Glowienka, Geschäftsführer des ZVNL.

Das Ersatzkonzept sieht neben den schnelleren Lokomotivenauch eine deutliche Aufwertung der Wagen vor. So werden unter anderem verschlissene Sitzpolster ersetzt sowie die Toiletten grundlegend erneuert. DB Regio Südost hat im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlagfür den Betrieb auf der Saxonia-Strecke erhalten. Der neue Verkehrsvertrag bringt zahlreicheVerbesserungen für den Fahrgast mit sich. Die Fahrtzeiten zwischen den beiden sächsischen Großstädten werden in einem ersten Schritt um sieben Minuten reduziert. Neben der Möglichkeit, zukünftig Fahrkarten auch im Zug zu erwerben, werden zwischen Leipzig und Oschatz zwölf weitere DB-Automaten an den Bahnhöfen installiert.

Ab 12. Juniwerden die bei der S-Bahn Dresden und auf den Strecken der Städtebahn Sachsen bereits geltenden Kundengarantien auch auf die RE 50 ausgeweitet. Fahrgäste mit einem VVO-Fahrscheinoder einem MDV-Ticket haben dann auch auf der Saxonia-Linie einen garantierten Anspruch auf Pünktlichkeit, sichere Anschlüsse, Sauberkeit, schnelle Antwortauf Beschwerden und umfassende Information.

Quelle: VVO GmbH

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar