VW kracht auf Ölwehrfahrzeug

Auf der Autobahn 4 bei Chemnitz kam es zu einem schweren Unfall. Der Fahrer eines VW Polo bemerkte ein Einsatzfahrzeug offenbar zu spät und krachte gegen die Ölwehr. Der Fahrer wurde schwer verletzt. +++

Folgenschwerer Unfall auf der Autobahn 4 bei Chemnitz am Donnerstagnachmittag: Das Fahrzeug einer Spezialfirma ist gegen 17.00 Uhr mit dem Reinigen der Fahrbahn in Richtung Dresden am Autobahnkreuz Chemnitz beschäftigt. Der Fahrer eines VW Polo bemerkt das Einsatzfahrzeug offenbar zu spät und kracht gegen die Ölwehr. Beide Fahrzeuge stürzen um, der Polo landet auf dem Dach im Graben. Der Fahrer wird schwer verletzt und kommt ins Krankenhaus. Die Richtungsfahrbahn Dresden ist zeitweise voll gesperrt. Es bildet sich ein kilometerlanger Stau. Auch auf den Umleitungsstrecken kommt es zu erheblichen Behinderungen. Nähere Einzelheiten, besonders zur genauen Unfallursache, sind noch nicht bekannt.       

Quelle: News Audiovison

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar