VW landet in der Weißeritz

In Dresden ist am frühen Mittwochmorgen ein VW Touran in der Weißeritz gelandet. Der Fahrer musste kurz nach 6 Uhr auf dem Emerich-Ambros-Ufer einem anderen Auto ausweichen. +++

Dabei kam der VW ins Schleudern, drehte sich, durchbrach dann ein Geländer und stürzte in die Weißeritz. Der Fahrer wurde verletzt und holte sich nasse und kalte Füße.

Grund für den Unfall war wahrscheinlich die zugefrorene Scheibe des anderen Autos. So hatte der Fahrer beim Abbiegen den Touran übersehen.

Bei dem Versuch auszuweichen, geschah dann das Unglück. Am VW entstand wohl Totalschaden.

Interview im Video mit Falk-Peter Kosch, Abschleppdienst

Nicht immer hat eine vereiste Scheibe so drastische Folgen. Es zeigt aber, die Zeit zum freikratzen sollte sich jeder Autofahrer nehmen.