-w- 12. Chursächsische Festspiele 2012

Mit einem musikalischen Feuerwerk sind am Samstagabend in Bad Elster die 12. Chursächsischen Festspiele eröffnet wurden.

Unter Leitung von Generalmusikdirektor Florian Merz spielten die Chursächsische Philharmonie und das Karlsbader Sinfonieorchester Werke von Leonard Bernstein, George Gershwin und Antonin Dvorak.

Zu Beginn des Konzertes, das unter Schirmherrschaft des sächsischen Staatsministeriums für Finanzen steht, begrüsste Bürgermeister Christoph Flämig die gut 450 Gäste im ausverkauften König-Albert-Theater.

Ihm folgten Staatssekretär Hansjörg König und der Generalkonsul der USA in Mitteldeutschland Mark Powel. Die diesjährigen Festspiele stehen unter dem Motto „Entdeckungen Amerika“.

Interview: GMD Floarian Merz – Dirigent

Der tschechische Pianist Radim Vojir entführte mit seiner Interprätaion von Gershwins Rhapsodie in Blue die Konzertbesucher auf eine musikalische Reise „Aus der neuen Welt“, ihr folgte im 2.Teil Dvoraks gleichnamige Symphonie Nr. 9.

Noch bis zum 3.Oktober lädt die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster zu einer Reise über den grossen Teich ein.

Informationen zu den unterschiedlichen Veranstaltungen, wie unter anderem die Michael Jackson Tribute Show am 29. September finden Sie unter www.chursaechsische.de

Die Chursächsische Philharmonie begeht am 30.November ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar