-w- Ausstellung von Alexej von Jawlensky zu bestaunen

Der Künstler Alexej von Jawlensky sagte einmal „ Ich arbeite für mich, nur für mich und meinen Gott“.

Und doch sind seine Werke heute überall auf der Welt zu sehen, zählt Jawlensky zu den bedeutendsten Künstlern der klassischen Moderne.

Ihm ist nun eine Ausstellung in der Kunstsammlung Jena gewidmet, eine Ausstellung, die das Werk des großen Künstlers nicht nur umfassend, sondern auch in einzigartiger Auswahl vorstellt.

Interview Erik Stephan – Kurator Kunstsammlung Jena

Zu verdanken ist die 130 Werke umfassende Ausstellung den zahlreichen bedeutenden Leihgaben aus internationalen Sammlungen.

Darunter sind Schätze, wie die „Sizilianerin mit dem grünen Schal“, ein Bild das im zweiten Weltkrieg als „entartete Kunst“ verschwand und lange Zeit als verschollen galt.

Zudem ist es eines der Bilder, die schon einmal in Jena gezeigt wurden, denn laut dem Jenaer Kunstverein waren in den frühen Jahren des 19.Jahrhunderts bereits in vier Ausstellungen Bilder des Künstlers zu sehen.

Und bereist zu dieser Zeit galt Jawlensky zu den Bahnbrechern und Wegbereitern der neuen Kunst, die den Impressionismus ablöste

Seit dieser Zeit ist es jetzt zum ersten Mal wieder eine Schau in Jena, die das Werk Jawlenskys im Osten Deutschlands vorstellt.

Zu sehen sind die Aquarelle, Gemälde und Zeichnungen in der Kunstsammlung des Stadtmuseums Jena noch bis zum 25. November deses Jahres.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar