-w- Das Pils der Chemnitzer – Große Nachfrage

Am 30. April wurde das Pils der Chemnitzer in der Getränkeweltfiliale an der Arno-Schreiter-Straße offiziell am Markt eingeführt.

Die Erwartungen an dieses völlig neu entwickelte Bier, bei dem über 80 Chemnitzerinnen und Chemnitzer aktiv an der Geschmacksfindung mitgewirkt haben, waren groß.

Heute ist genau ein Monat vergangen und damit Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. 

Interview:  Markus Grüsser – Einsiedler Bauhaus – Marketing

Und hier in der Einsiedler Brauerei wird das neue Pils der Chemnitzer gebraut. Inzwischen wurde bereits der 2. Sud angesetzt, um der großen Nachfrage nachzukommen.

Aber nicht nur in Chemnitz trifft das neue Pils den Geschmack der Kunden. Erste Ladungen gingen beispielsweise schon nach Freiberg sowie umliegende Chemnitzer Gemeiden, vor allem in Richtung Erzgebirge.

Wird sich dieser Trend in den kommenden Wochen und Monaten bestättigen, kann sich das neue Pils der Chemnitzer schneller als erwartet am Markt etablieren.

Ob es dann auch eine Faßbiervariante geben wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass es eine große Geburtstagsfeier zum Einjährigen im kommenden April geben wird.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar