-w- Feierliche Wiedereröffnung bei „Montblanc“ in Leipzig

Montblanc ist ein Name mit Tradition. Seit 1906 steht er für Schreibkultur und meisterliche Handwerkskunst. Und seit Donnerstagabend gibt es diese auch wieder offiziell in Leipzig. +++

Die neue Filialleiterin Adelja Sell ist aus Bremen nach Leipzig gezogen, um hier in der Mädlerpassage die Geschäfte zu übernehmen. Im Beisein treuer Kunden und der Mitarbeiter des Geschäfts bekam der Hausherr Thomas Rasehorn ganz traditionell den symbolischen Schlüssel überreicht. Die Leipziger Filiale erstrahlt nach dem Umbau in neuem Glanz.

Zum Sortiment gehören klassische Schreibgeräte in zeitlosem Design. Aber Montblanc ist auch für seine Uhren bekannt, die nicht nur durch ihre Eleganz, sondern auch durch die Schweizer Perfektion, mit der sie gefertigt sind, überzeugen. Hochwertige Lederwaren, bezaubernder Schmuck und stilvolle Manschettenknöpfe vervollständigen das edle Sortiment.

Bei beschwingter musikalischer Untermalung nutzten die Gäste bereits bei der Wiedereröffnungsfeier die Chance, sich die aktuellen Kollektionen genauer anzuschauen. Möglicherweise auch, um das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu entdecken.