-w- HD Plus startet Aufklärungskampagne

Da ein Großteil der Käufer neuer HD-fähiger Fernsehgeräte und HD
Receivern nur unzureichend über den Empfang der HD-Sender aufgeklärt
wurde, startet HD Plus eine umfangreiche Aufklärungsaktion.

Mehrzahl der Kunden ist unbekannt, dass HD-Plus-TV kostenpflichtig ist

 

Im vergangenen Jahr legte HD Plus einen neuen Verkaufsrekord hin. Doch HD Plus steckt in Erklärungsnot, denn viele Verbraucher, die sich einen neuen Receiver oder HD-Flachbildschirm gekauft haben, denken, dass sie nun auch die HD-Sender der Privatsender automatisch empfangen können – doch weit gefehlt!

Immerhin 47 Prozent der Käufer sind der Meinung, dass sie nun mit ihrem neuem Gerät das hochauflösende Sat1 HD, RTL HD und andere HD Sender aus den 15 Privatsendern empfangen könnten. Dadurch ist eine entsprechende Kundenunzufriedenheit fast vorprogrammiert.

Ebenso wird das Potenzial vieler verkauften Geräte durch mangelhafte Beratung seitens der Verkäufer nicht ausgeschöpft. Die meisten Verbraucher können mit den sogenannten iDTV-Geräten, also Fernseher, die den Tuner bereits integriert haben, nichts anfangen. Inzwischen wurden über drei Millionen HD + fähige Endgeräte und 8,9 Millionen iDTV-Geräte verkauft, aber lediglich eine halbe Million HD-Plus-Module, die zum Empfang HD-TV notwendig sind.

Gemeinsam mit der Marketingagentur Heye hat aus diesem Grund der Satelliten-TV-Anbieter HD Plus einen TV-Clip gefertigt, welcher die Zuschauer über HD-Fernsehen und die technischen Voraussetzungen aufklärt. Seit Oktober läuft dieser Spot nun im TV oder ist auch online zu sehen.

Der als rasender Reporter aus der Sat1 Talkshow Kerner bekannte Ulf Oswald besuchte dazu über 100 Satelliten-TV Zuschauer in ihren Wohnzimmer unter Realbedingungen und klärt diese über HD Fernsehen auf.

Zweck des Spots soll sein, mehr Kunden für das kostenpflichtige TV-Angebot zu gewinnen und umfassend über den Sinn und Zweck der TV-Geräte mit CI-Plus-Schacht und Sat-Tuner aufzuklären.  HD Plus erhofft sich einen Zuwachs von mindestens 25 Prozent zahlenden Kunden zu den Vorjahreszahlen.

HD-Plus Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing, Timo Schneckenburger, zu den Spots: „Zum einen wollten wir unbedingt unter Realbedingungen drehen, um absolut authentische Bilder zu bekommen“, „Zum anderen war es Ziel, unmittelbar zu erfahren, welche Fragen unsere Kunden und potenziellen Kunden tatsächlich beschäftigen. Deshalb möchten wir uns sehr herzlich bei allen bedanken, die uns die Tür geöffnet haben.“

Was genau ist nun eigentlich HD-Plus?

HD-Plus ist eine digitale TV-Plattform des Unternehmens HD Plus GmbH. Zurzeit ist der Empfang ausschließlich auf Deutschland beschränkt und Receiver für den HD + Empfang sowie ein HD fähiger Fernseher sind Grundvoraussetzungen. Seit Anfang November 2009 kann von der Digitalplattform die RTL-Gruppe empfangen werden. 2010 kamen Pro Sieben, Sat1 und kabel eins dazu. Inzwischen sind alle großen Privatsender über HDTV zu empfangen. Waren früher ausschließlich US Serien und Spielfilme hochauflösend zu empfangen, kommen mittlerweile auch einige Eigenproduktionen der Sender hinzu. Ebenfalls werden große Sportevents in HD ausgestrahlt.

Wer nun in den Genuss der HD Plus Qualität kommen will, benötigt dazu einen HDTV-Receiver, der auf den Satelliten Astra 19,2 Grad Ost ausgerichtet sein muss. Der Receiver entschlüsselt die empfangenen HD-Signale. Ebenso können alle Fernsehsender mit DVB-S und DVB-S2 empfangen können. Eine Ausnahme bietet der Pay-Sender Sky, der mithilfe eines gewöhnlichen HDTV-Receivers nicht empfangen werden kann. Für Abhilfe sorgt hier ein Gerät, welches eine CI-Schnittstelle und ein AlphaCrypt-CAM-Modul besitzt.

HD Plus ist auch bei einigen Fernsehern oder Receivern zu empfangen, die nicht eigens dafür ausgelegt wurden. Hierfür muss das Gerät über eine CI-Schnittstelle verfügen, die die HD-Plus-Smartkarte aufnehmen kann. Andere Geräte lassen sich mit einem entsprechenden Update des Herstellers aufrüsten. Solche Firmware-Updates wurden bereits von den Herstellern Technisat, Vantage und Humax veröffentlicht und kostenfrei angeboten.

Bereits seit Oktober 2010 sind im Handel spezielle HD-Plus-Receiver erhältlich. Wer nun ein entsprechende HD-Plus-fähiges Endgeräte besitzt oder seinen Receiver oder Fernseher nachrüsten kann, benötigt zum Empfang der Privatsender die sogenannte Smartcard. Diese kann auch inklusive des benötigten CI-Moduls erworben werden. Trotzdem ist diese Möglichkeit nur auf einige wenige neuere Receiver und TV-Geräte beschränkt. Daher sollte sich der Interessent genau erkundigen, ob sein Gerät diese Möglichkeit zulässt.