Wachmann von Hund angefallen

Ein Wachmann ist bei seinem Dienst in der Ermafa-Passage durch einen Hundebiss verletzt worden.

Ein 25-jähriger Mann hielt sich am Dienstag mit seinen vier Hunden in der Passage an der Hartmannstraße auf. Der 13 Jahre ältere Wachmann sprach den Hundebesitzer daraufhin an und wies diesen auf das generelle Hundeverbot in der Passage hin. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen beiden Männern, in deren Folge einer der vier Hunde den Wachmann ins linke Knie biss. Der 38-Jährige trug eine leichte Verletzung sowie eine lädierte Hose davon. Die vor Ort gerufene Polizei führte mit dem Hundehalter einen Alkoholtest durch, dessen Ergebnis 2, 3 Promille betrug. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 25-jährige Hundebesitzer muss sich nun wegen Verdachts der Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.