Wachmann zusammengeschlagen

Ein Wachmann ist in Altchemnitz niedergeschlagen worden.

In der Nacht zum Donnerstag lief der 26-Jähriger auf der Baustelle eines Werkhallenneubaus im Gewerbegebiet an der Paul-Gruner-Straße seine Kontrollrunde. Plötzlich hörte er Geräusche und bemerkte zwei unbekannte Personen. Er vermutete Diebstahl und wollte nachschauen, als er unerwartet einen Schlag gegen den Kopf mit einem Kantholz erhielt. Dann flüchteten die Täter unerkannt. Ein Kollege fand den Verletzen am Boden liegend vor, rief Rettungskräfte und Polizei um Hilfe. In einem Krankenhaus wurde der Geschädigte ambulant behandelt. Ob von der Baustelle etwas geklaut wurde, muss noch ermittelt werden.

Wissen was in Chemnitz passiert – mit den SACHSEN FERNSEHEN Newsletter – jetzt anmelden und immer informiert sein.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar