Waffenrazzia in Chemnitz

Eine Razzia nach Waffen und Drogen hat der Zoll heute Morgen in Chemnitz durchgeführt.

Nach Aussage der Staatsanwaltschaft Chemnitz durchsuchten die Zollfahnder ein Gelände an der Dresdner Straße. Dort hatte ein vorbestrafter 30-jähriger Chemnitzer 2 Garagen angemietet. Der Mann steht im Verdacht dort Rauschgift zu lagern. Der Hinweis kam von einem geschnappten Drogendealer aus Zwickau, der seinen Lieferanten benannt hatte. Zudem suchten die Beamten, unter denen auch ein Sondereinsatzkommando war, nach Waffen. Ein Aserbaidschaner hatte sich auf dem Gelände ebenfalls eingemietet und hier mit Autos gehandelt. Zudem soll der Mann eben auch Waffen besessen haben.