Waldandacht mit ZDF Mann Peter Hahne

Stützengrün im Westerzgebirge war am Pfingstmontag das Ziel Tausender.

Die Landeskirchliche Gemeinschaft der Kuhberg-Region hatte zur traditionellen Waldandacht eingeladen. Das schöne Wetter und besonders der bekannte Fernsehmoderator und Buchautor Peter Hahne sorgten dafür, dass diesmal mehr Leute zum Stützengrüner Open-Air-Gottesdienst pilgerten, als je zuvor. Der 55-jährige Peter Hahne wird als Medienmann und Christ immer wieder mit der Frage nach dem Umgang mit den Medien konfrontiert. Peter Hahne: Es kennen sich heute viel zu viele in der Lindenstraße besser aus, als in ihrer eigenen Nachbarschaft. Das darf nicht sein. Wir dürfen vor lauter Fernsehen die Nahsicht nicht verlieren. Sonst hat die Menschlichkeit die Nachsicht. Deshalb alles dosieren, und alles zum Segen werden lassen. Das Credo von Peter Hahne: Je mehr Platz wir Gott geben, desto weniger Raum bleibt für Angst und Sorge. Zu Pfingsten, vor allem am Pfingstmontag, fanden in vielen Gemeinden Wald- und Berggottesdienste statt. Mit dem Pfingstfest feiern die Christen 50 Tage nach Ostern den Geburtstag der Kirche.