Waldschlößchenbrücke: Hauptträger über das Käthe-Kollwitz-Ufer werden eingesetzt

Nach dem Einschwimmen des Stromfeldes komplettieren die Bauarbeiter ab Donnerstag den Stahlbau der Waldschlößchenbrücke in Dresden. +++

Dazu legen sie die beiden letzten Hauptträger, die das Käthe-Kollwitz-Ufer überspannen, auf und verschweißen diese. Dafür ist seit Freitag (7. Januar) das Käthe-Kollwitz-Ufer zwischen den Zufahrtsrampen gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Am Altstädter Bogenwiderlager gehen die Erdarbeiten weiter. Hier beseitigen die Bauarbeiter die Verschubbahnen, die für den Einschwimmprozess nötig waren. Gleichzeitig stellen sie die Standorte für die Kräne her, die zur Montage der Bogenfußteile erforderlich sind. Die Montage der Altstädter Bogenfüße soll in der dritten und vierten Kalenderwoche erfolgen.
An der Elbe beginnen die Arbeiten  zur  Wiederauffüllung des zeitweise vertieften Elbegrundes. Alle Arbeiten am Elbufer hängen vom Wasserstand der Elbe ab.

Momentan gibt es noch keine Auswirkungen auf die Arbeiten.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar