Walpurgisnacht im Prinzenkeller – Wahl der schönsten Hexe

Dresden - In der Walpurgisnacht werden in Niederwartha die Geister des Winters endgültig vertrieben. Das mittelalterliche Erlebnisgasthaus "Prinzenkeller" lässt alte Bräuche lebendig werden und lädt zu Mummenschanz und Hexenfeuer ein. Ein Höhepunkt ist die Wahl der schönsten kostümierten Hexe. Die Siegerin gewinnt zwei Freikarten für die Dresdner Schlössernacht.

Tanzen, schmausen und Mummenschanz - Das mittelalterliche Erlebnisgasthaus lässt alte Bräuche lebendig werden und lädt am 30. April zu Mummenschanz und Hexenfeuer ein. Bruder Nachtfraß, Bruder Liebe und Henry der Pferdenarr machen mit Sackpfeife und Fanfare, Trummel und Bouzouki gemeinsam gegen den Winter mobil. Nach alter Tradition tragen sie Masken und heißen den Frühling mit Glocke, Ratsche und Bretterschlagen willkommen. Dazu wird ausgelassen gefeiert und ordentlich das Tanzbein geschwungen. Zur Stärkung gibt es ein üppiges 8-Gänge-Prinzenmahl inklusive Met aus dem Bullenhorn und den beliebten Wachteln vom Degen.

© PR

Ein Höhepunkt ist die Wahl der schönsten kostümierten Hexe. Die Siegerin gewinnt zwei Freikarten für die Dresdner Schlössernacht. Das Verkleiden lohnt sich ohnehin, denn jedem kostümierten Gast wird ein Getränk spendiert. Außerdem gibt es einen witzigen Sängerwettstreit. Sogar ein „Himmelsfeuer“ ist bestellt. Zu später Stunde zieht die Gästeschar hinaus zum Hexenfeuer. Hier soll alles Böse schon mal vorbeugend verbrannt werden – ob Krankheit, Missgunst oder Eifersucht. Tickets zum Preis von 59 Euro gibt es an allen Vorverkaufsstellen sowie im Vorverkaufsbüro im Ostrapark. Die Walpurgisnacht beginnt 19 Uhr, der Einlass um 18.30 Uhr. Mehr Informationen, auch über das komplette Menü, gibt es unter Telefon 0351/ 452 01 20 und auf www.prinzenkeller.de