Wanderausstellung an der TU Chemnitz

Eine Ausstellung über die Geschichte der I.G. Farben und die Verantwortung der Wissenschaft gastiert drei Wochen an der TU Chemnitz.

Die Wanderausstellung … von Anilin bis Zwangsarbeit möchte zur Diskussion über die moralische Verantwortung von Wissenschaftlern und Studenten anregen. Der Chemiekonzern setzte im Zweiten Weltkrieg Zehntausende von Zwangsarbeitern ein und war mit der Degussa AG an der Deutschen Gesellschaft für Schädlingsbekämpfung beteiligt, die das Giftgas Zyklon B herstellte. Nach der Zerschlagung des Dritten Reiches durch die Alliierten gingen aus der I.G. Farben unter anderem die Unternehmen BASF, Bayer und Hoechst hervor. Die Ausstellung ist vom 25. April bis 13. Mai 2005 im Foyer des Hörsaalgebäudes, Reichenhainer Straße 90 zu sehen.