Wanderwege nach Tschechien und Polen im Internet

Pünktlich mit der Eröffnung der Altstadtbrücke in Görlitz erweitert das Innenministerium Sachsen sein Internetangebot.

Ab sofort kann sich jeder immer aktuell über die derzeit 71 Grenz-übergänge und grenzüberschreitenden Wanderwege zur Tschechischen Republik und die 12 Grenzübergänge zu Polen auf der Homepage des Innenministeriums informieren. Laut Staatsminister Rasch richtet sich das Angebot nicht nur an die Einwohner Sachsens, sondern vor allem auch an Touristen aus dem In- und Ausland. Unter www.smi.sachsen.de ist das neue Serviceangebot zu finden. Es umfasst neben umfangreichen Hinweisen zum Grenzübertritt und den zollrechtlichen Bestimmungen auch Anschriften und Links zu den zuständigen Bundesgrenzschutzämtern und den Zollbehörden sowie deren Internetauftritten.