Wann kommt der Winter?

Deutschland ist den Dauernebel satt. Zwar gibt es auch heute hier und da Lücken beim tristen Novembergrau, allerdings halten sich diese in Grenzen.

Eine grundlegende Wetterumstellung muss her und genau die deutet sich seit einigen Tagen zum Monatswechsel an. „Dann könnte es in weiten Teilen des Landes empfindlich kälter werden und in mittleren und höheren Lagen wäre eine erste Schneedecke möglich“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net im Wettervideo SPECIAL: http://www.youtube.com/watch?v=ZWPcN7it3lU

Selbst in den Niederungen würden rund um das erste Adventswochenende die ersten Schneeflocken tanzen und würden bei den zahlreichen Weihnachtsmärkten im Land für entsprechende Stimmung sorgen. Außerdem beginnt am 1. Dezember auch der meteorologische Winter.

Ob sich der Winter bei uns dann so richtig einnisten kann oder ob es nur eine kurze Stippvisite wird ist allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch offen. Das Wetter-Pendel kann nach derzeitigem Stand noch nach beiden Seiten ausschlagen.

„Die wichtigste Nachricht des Tages ist dabei aber: Es tut sich etwas beim Wetter, die Großwetterlage stellt sich um und wir kommen endlich raus aus dem öden und trüben Nebelsumpf!“ sagt Wetterexperte Jung.

Der amerikanische Wetterdienst geht in seinem aktuellen Langfristtrend übrigens für Deutschland von einem deutlich zu kalten Dezember aus, wie im aktuellen Wettervideo zu sehen ist: http://www.youtube.com/watch?v=ZWPcN7it3lU

Für die Heizkosten ins das keine guten Aussichten…