Warhol-Werke im Grassi Museum

Das Grassi Museum für Angwandte Kunst zeigt im Foyer des 1. Obergeschosses 45 Plattencover des amerikanischen Pop Art-Künstlers, vor allem durch seine Siebdrucke von Campbell’s Soup Cans bekannt geworden ist. +++

Das Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig zeigt in einer Foyer-Ausstellung Platten-Cover von Andy Warhol. Der wohl bedeutendste Vertreter der amerikanischen Pop Art ist vor allem durch seine Siebdrucke von „Campbell’s Soup Cans“ und zahlreiche Künstlerporträts bekannt.

Was viele nicht wissen ist, das Warhol seinen Lebensunterhalt als Werbegrafiker verdient hat. Unter anderem war er Illustrator von Plattencovern. 45 davon werden nun im Leipziger Grassimuseum ausgestellt. Unter ihnen sind auch berühmte Schallplatten-Hüllen für The Velvet Underground und die Rolling Stones.

Bereits 2012 hatte das Museum einige Platten-Cover ausgestellt. Diese waren allerdings nur Leihgaben. Die nun ausgestelltem 45 Cover sind eine Schenkung des Kölner Galeristen Klaus Benden und sind ab sofort dauerhaft und in chronologischer Reihenfolge angeordnet, im ersten Obergeschoss des Grassimuseums zu sehen.