«Warming Stripes» sollen in Leipzig auf Klimawandel aufmerksam machen

Sachsen - 74 Meter lange und 6 Meter breite Streifen in Blau- und Rottönen sollen auf der Leipziger Sachsenbrücke auf den fortschreitenden Klimawandel aufmerksam machen. 

Das Bündnis «Leipzig fürs Klima» hat die sogenannten «Warming Stripes» in der vergangenen Woche auf der Brücke im Clara-Zetkin-Park aufgemalt. Sie wurden an diesem Samstag offiziell eingeweiht.
«Die "Warming Stripes" sind ein unübersehbares Zeichen für das Engagement der Leipziger Zivilgesellschaft für den Klimaschutz. Und sie erinnern daran: Es gibt keine Zeit zu verlieren», sagte Sachsens Umweltminister Wolfram Günther anlässlich der Einweihung. Er übernimmt die Schirmherrschaft für die Streifen.
Quelle: dpa