Warnschilder im Gunzenhauser

Die Beschwerde einer Mutter zwingt jetzt die Museumsleitung des Gunzenhauser zum Handeln.

In der Bilderschau am Falkeplatz warnen seit Freitag Schilder vor besonders freizügigen Bildern.

Auslöser des Ganzen sind Bilder des berühmten Malers Otto Dix. Auf ihnen sind unter anderem auch Bordell- und Vergewaltigungsszenen zu sehen.

Die Museumsleitung hat jetzt den betreffenden Raum mit einem Hinweis gekennzeichnet, wonach dieser Bilder für Kinder nicht geeignet wären.

Was halten Sie von den Planungen der Innenstadtfeste in Chemnitz?

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Ihre Meldung bei www.sachsen-fernsehen.de
Hier gehts zum Formular