Warnstreik beim ÖPNV in Sachsen

Am Montag kommt es in den Städten Dresden, Zwickau und Chemnitz zum ganztägigen Warnstreik. Die nächste Verhandlungsrunde zwischen dem Kommunalen Arbeitgeberverband Sachsen und ver.di findet am Dienstag statt. +++


Stellungnahme von ver.di

„Nach vier Tarifverhandlungsterminen hat der Kommunale Arbeitgeberverband Sachsen für die ca. 3.500 Beschäftigten im Spartentarifvertrag Nahverkehr Land Sachsen kein Angebot unterbreitet. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 26. Februar 2013 in Dresden terminiert.
 
Nachdem wir mit den Beschäftigten in den Betrieben die vierte Verhandlungsrunde ausgewertet haben, hat die Tarifkommission beschlossen, die Verweigerungshaltung der Arbeitgeber mit einem ganztägigen Warnstreik zu beantworten. Unsere Forderungen für eine Wochenfeiertagsregelung, die Erhöhung der Zeitzuschläge, die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ab dem ersten Krankheitstag, die Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit und eine Dienstschichtbegrenzung werden durch diesen Warnstreik nochmals untermauert.

Wir verlangen endlich ein Angebot des Kommunalen Arbeitgeberverbandes, Schluss mit der Hinhaltetaktik! Der Warnstreik wird am Montag, dem 25.02.2013, mit Dienstbeginn ca. 3.00 Uhr in den Städten Dresden, Zwickau und Chemnitz beginnen.  

Dieser Warnstreik ist ganztägig geplant, das heißt, am 25.02.2013 wird in den genannten Orten der Nahverkehr zum Stillstand kommen. Dies betrifft auch den Schülerverkehr!“

 
Quelle: ver.di

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!