Warnstreik in Dresden – Alle Räder stehen bei den DVB still

Am Donnerstag rollt eine zweite Warnstreikwelle auch durch Sachsen. In Dresden befanden sich  die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe von 4 bis 8 Uhr im Ausstand, Busse und Bahnen blieben in dieser Zeit in den Depots. +++

Die letzten Tarifverhandlungen waren gescheitert, nachdem die Arbeitgeber lediglich 3,5 % mehr Lohn angeboten hatten. Die Gewerkschaft fordert 6,5 Prozent.      

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar